Ihre Terrasse wird nur dann Freude machen wenn Sie richtig montiert wurde

Der Untergrund

Zur Montage Ihrer Terrasse müssen Sie beim Untergrund beginnen. Ob Sie ein Beet ausheben müssen oder vielleicht einen vorhandenen Untergrund nutzen können ist im Einzelfall zu entscheiden. Je nachdem ob Ihr Grundstück eine z.B. besondere Hanglage hat müssen Sie auch über das Thema Fundament aus Beton nachdenken. Sollten Sie Schotter, Splitt oder Sand als Auffüllmaterial verwenden denken Sie bitte daran das jede Lage verdichtet werden muss. Unbedingt sollten Sie darauf achten ein Gefälle von 1% hin zum Garten sicherzustellen.

Eiche montiert

Der Aufbau und die Unterkonstruktion

Beim Aufbau der Terrasse bitte ein Wurzelvlies nicht vergessen. Auf Ihrem Fundament – Betonfundament oder Plattenfundament – gilt es die richtigen Tragbalken zu verwenden. Denken Sie hier bitte daran dass die Unterkonstruktion aus mindestens der gleichen Dauerhaftigkeitsklasse wie das Terrassenholz selber stammt. Wenn Sie das selbe Holz als Unterkonstruktion wie als Terrassenholz verwenden haben Sie zudem das gleiche Verhalten des Holzes mit Blick auf das Quell- und Schwundverhalten.

Alu- oder Holzunterkonstruktion

Eine Alu- Unterkonstruktion kennt kein Quell- und kein Schwundverhalten. Aluminium ist witterungsbeständig und eine nachhaltige, stabile Lösung – schließlich ist eine Terrassenunterkonstruktion vielfach Feuchtigkeit ausgesetzt welche einer Unterkonstruktion aus Holz im Laufe der Zeit schädigt. Diese Vorteile stehen einem in der Regel höheren Preis entgegen, die Verarbeitung ist jedoch ähnlich einer Holzkonstruktion mit Holz.

Bankirai verlegt

Die Montage der Dielen

Bei der Montage der Dielen ist zu klären ob die Dielen sichtbar, also von oben verschraubt werden sollen oder ob die Verschraubung nicht sichtbar erfolgen soll. Für beides finden Sie in Kempten bei Holz Greiter optimale Lösungen. Der Vorteil einer Verschraubung von oben liegt darin, dass Sie unkompliziert eine Diele austauschen können. Bei einer nicht sichtbaren Verschraubung ist der Aufwand größer und schwieriger.

Unser Handwerkerservice

Für den Fall, dass Ihnen die Aufgaben die eine neue Terrasse mit sich bringen doch zu diffizil erscheinen – gerade wenn man an 1 % Gefälle oder eine nicht sichtbare Verschraubung denkt – dann empfehlen wir Ihnen gerne einen Handwerker aus dem Allgäu oder den angrenzenden Regionen.