Die Tischlerplatten – Die vielseitige Platte

Was sind Tischlerplatten?

Tischlerplatten, also Stab-, oder Stäbchensperrholz bestehen aus mindestens zwei Deckfurnieren und einer Mittellage aus verleimten oder nicht verleimten 7 mm bis 30 mm breiten Vollholzstäben. Tischlerplatten haben ein relativ geringes Gewicht und zeichnen sich durch gutes Stehvermögen sowie minimale Verformung aus. Sie lassen sich gut furnieren und sind mit allen Holzbearbeitungswerkzeugen und -maschinen leicht zu bearbeiten.

Tischlerplatte_wB

Anwendungsbereiche

Im Möbelbau werden sie für großflächige, selbsttragende Teile wie Türen, Fachböden oder Korpusteile verwendet. Im Innenausbau eignen sie sich für den Bau von Verkleidungen, Einbaumöbeln (Einbauschrank) und Türblättern. Im Bauwesen finden diese Platten als großformatige Schalungsplatten (mit Oberflächenvergütung) für den Betonbau Anwendung.
Ihre ausgezeichneten Produkteigenschaften sowie ihre Langlebigkeit ermöglichen extreme Belastungen und ungewöhnliche Einsatzbereiche. Ihre exakte Verarbeitung lässt auch Hochglanzflächen und Kunststoffbeschichtungen zu. Wir von Holz-Greiter, Ihrem Holzfachhandel für den Großraum um Kempten, Kaufbeuren und Memmingen im Allgäu, beraten Sie natürlich gerne und ausführlich.