Multitalent Sperrholz und Multiplexplatten – beides liefert Holz Greiter

Multiplexplatten und Sperrholz: Der Unterschied

Als Sperrholz bezeichnet man Holzwerkstoffplatten aus mindestens drei Furnierlagen. Bei Sperrhölzern werden die verschiedenen Furnierlagen mit 90 Grad gegeneinander verleimt. Furnierplatten mit fünf und mehr Furnierlagen bezeichnet man als Multiplexplatten. Bei Multiplexplatten werden auch verschiedene Holzarten miteinander kombiniert. Die Eigenschaften und Einsatzgebiete werden durch Holzqualitäten, Aufbau, Verleimung und Holzarten bestimmt. Der überwiegende Teil an Sperrholz wird aus importiert und hat daher unterschiedliche Bezeichnungen der Qualitäten. Leider kann man keinesfalls von einer einheitlichen Qualitätsbezeichnung bei Sperrholz ausgehen.
Lager_Aussen_wB

 

Sperrholz- und Multiplexplatten – Anwendungsbereiche

Eine Sperrholzplatte ist eine vielfältig einsetzbare Mehrzweckplatte und für viele Anwendungsbereiche geeignet, in denen eine feste und steife Platte erforderlich ist. Die wichtigsten Vorteile einer Sperrholzplatte sind: sie ist leicht und formstabil; hat eine glatte, harte, widerstandsfähige und haltbare Oberfläche; ist leicht mit herkömmlichen Werkzeugen zu bearbeiten und zu befestigen.
Bei Sperrholz bestimmen Verleimung und Holzart die Verwendung
Die Verleimung von Sperrholz bestimmt in vielen Fällen den Verwendungszweck und gehört zur Plattenbezeichnung. Sperrhölzer für Bauzwecke weisen eine Verleimung, die wasser- und kochfest ist, auf. Zu beachten ist, dass diese Eigenschaft sich nur auf den Leim bezieht, dass Sperrholz als Ganzes nicht wasserfest und kochfest wird. Zum Einsatz kommen hier hauptsächlich Phenolharzformaldehydleime.

 

Holzarten zur Herstellung

Holz ist der wichtigste Rohstoff für die Herstellung von Sperrholz. Praktisch kommen alle gängigen Holzarten in Frage. Die jeweilige Holzart bestimmt, wie auch die Verleimung, über den Verwendungszweck. Während Nadelhölzer wie Fichte, Kiefer und Elliottis Pine typische Einsatzzwecke im Baubereich abdecken, sind die Laubhölzer und Bunthölzer eher bei den allgemeinen Verwendungszwecken zu finden. Die Birke ist je nach Verleimung in beiden Bereichen zu finden und stellt eine der meist verwendten Holzarten dar.
Unsere Holzexperten von Ihrem Holzfachhandel Holz-Greiter für die Region um Kempten und Memmingen im Allgäu kennen die fachlichen Hintergründe und können Sie deshalb auf Wunsch optimal beraten.