Plant for the Planet in Kempten

Plant for the Planet

Da es sich bei der Akademie von Plant-for-the-Planet um eine Organisation handelt, die das Ziel hat, dass Kinder von Kindern lernen sollen, haben auch gleich der 8-jährige Luis Greiter und die 11-jährige Sina zum Mikrofon gegriffen. Beide teilten sich die Begrüßung und zur Vorstellung der Moderatoren haben sich die beiden für jeden etwas Besonderes einfallen lassen. Selten sah man so federnde Kniebeugen, wie die von Lisa!


Die 39 teilnehmenden Kinder erfuhren von dem Ursprung der Organisation, also die Geschichte von Felix Finkbeiner, seinem Referat und seinem weiteren Weg. Die Bilder, wie Felix verschiedenen Prominenten den Mund zuhält, wurde in der ersten Pause dann gleich auf das "Allgäu" umgesetzt, indem Herrn Wirthensohn, dem Vorstand des Holzforums Allgäu, und dem Gastgeber, Sylvester Greiter, der Mund zugehalten wurde.


Klimaerwärmung, deren Ursachen und Zusammenhänge sowie den Verteilungen auf der Welt.
Kaum war dieser Teil des Tages beendet, waren die Speisgirls schon vorbereitet. Zum Mittagessen gab es Rohkoststicks, Nudeln und Joghurt. Die Stärkung war auch notwendig, denn gleich anschließend fuhr der Bus mit Holz Greiter Werbung ins Weißholz in Kempten.


WALDemar (der Vorname ist Zufall :-)) und in Rekordzeit waren 150 Weißtannen eingepflanzt. Das ging so schnell, dass die Fotografen von der Allgäuer Zeitung und dem Kreisboten eigentlich zu spät kamen - aber einen "Pressebaum" haben wir noch übrig gelassen.


Gut, dass das Programm auch ein Rhetoriktraining vorgesehen hatte, denn bei der Abschlussveranstaltung mit den Eltern durfte jedes teilnehmende Kind kurz ans Mikrofon. Die Kinder präsentieren ihre zuvor erarbeiteten Ideen, wie sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit in ihrem Umfeld den Tag bei der Akademie weiterführen können. Herr Appelt, ein Lehrer aus der Haubenschlossschule hat auch gleich das Plakat der Kinder aus der Haubenschlossschule mitgenommen, um den Worten Taten folgen zu lassen. Lustig wird sicherlich auch die Idee der Kinder aus der Nordschule. Bei der nächsten Schulveranstaltung wollen die Jungs einen Stand für die gute Schokolade machen und die Mädels mit einer Schubkarre als fliegende Händlerinnen losschicken.